Sommerpost 2021 – eine Schöpfung

So schmeckt der Sommer ...
für die Sommerpost 2021 wird es nass...

Papierschöpfen stand schon lange auf meiner Wunschliste. Irgendwie habe ich mich nicht an die Technik rangetraut. Nun musste ich, wenn ich bei der Sommerpost 2021 auf dem Post-Kunst-Werk-Blog mitmachen wollte.

Die Vorgaben waren 3 Bögen DinA5 Papier zu schöpfen, in zarten Farben, diese mit Namensschöpfungen zu versehen und an die weiteren Gruppenmitglieder zu versenden.

Das Tochterkind war hellauf begeistert. Papierschöpfen wollte sie auch schon immer und hatte aus diversen Sommerferienangeboten eher schlechte Erfahrungen mit zerbröseltem oder extrem dicken Papieren gemacht. Jetzt wollten wir das Thema professionell angehen und auch qualitativ gute Papiere herstellen. 

a_Sommerpost_21_8
Der Farbbrei ist vorbereitet ...Zartrosa Pulpe

Natürlich zählt bei der Postkunst auch immer die Verpackung, also noch was Hübsches ausdenken und die Umschläge mitgestalten. Mein Postmann freut sich immer, wenn ich mit meinem dicken Stapel bunter Postkunst zu ihm kommen. Na so tolle Sachen sieht er selten zwischen all den Versandpäckchen in Braungrau… 

a_Sommerpost_21_7
Uih, das wird zu dunkel... da muss ich noch nacharbeiten...

Die Vorbereitung begann ja erst einmal damit, Papiere und Eierkartons zu sammeln und zu sortieren. Ein kleiner Aufruf auf Social Media und schnell kamen aus sämtlichen Ecken der Nachbarschaft bunte Eierkarton, alte Papiere und Servietten. In der Werkstatt selbst gab es genug Restmaterial, was nun endlich seine Bestimmung gefunden hatte. Da ich hauptberuflich CAD – Technikerin bin, wurde im Büro sofort das Plotterpapier der Probe.- und Fehldrucke gesammelt. Da kam ganz schön was zusammen.

Wie immer im Nachhinein: viel zu viel…

Im meinem Gefrierschrank befinden sich noch einige Päckchen Pulpe… soviel kann ich euch schon verraten.

a_Sommerpost_21_12
Papierschöpftage - da muss die Schmutzwäsche warten... Alle Wäscheständer sind belegt

Ich hatte mir vorgenommen die Schöpfrahmen selbst zu bauen. Auf alten Keilrahmen und Bilderrahmen. Auch die ganz einfache Methode, feinen Fliegengitterdraht einfach doppelt zu nehmen und die Kanten umzubiegen habe ich ausprobiert… Hier kann ich nur sagen… man großer Mist! Für ganz kleine Papiere hat es in DinA6 noch gut mit einem Bilderrahmen funktioniert. Aber dann wurde alles wabbelig und total ausgefranst. So gefiel uns da gar nicht…. Und das olle Fliegengitter war ganz schön teuer… ca. 20€ die Rolle… Puh! 

a_Sommerpost_21_18
Selbst gebaute Schöpfrahmen und diverse Fasermischversuche...

Irgendwann sagte mein Mann dann: Jetzt bestell dir halt einen gescheiten Schöpfrahmen… so hat das ja auch keinen Sinn…

Also wurde dann ein Set in DinA4 und DinA5 bestellt. Hätte ich gleich machen sollen. Aber naja, manchmal ist selber machen halt nicht die bessere Lösung.

Nun wurde endlich losgeschnipselt und losgemixt. Und da wir ein gut sortierter Hobbyhandwerkerhaushalt sind, gab es auch eine leistungsstarke Akkubohrmaschine mit mächtig Power. Der Ehemann spendierte noch ein Farbquirl, den kann man ja immer mal gebrauchen…. Für die feine Pulpe wurde noch in kleinen Mengen mit dem Pürierstab nachgeholfen.

a_Sommerpost_21_4
Meine Papierschöpfstraße

Die ersten Versuche Farbe in die Pulpe zu bringen, waren viel zu kräftig… Zart und hell war wirklich eine Herausforderung. Ein helles Grün wollte wir gerne haben. Am liebsten mit Blüten eingeschöpft. Aber das wurde alles Brau um die Blüten, blutete aus und bekam unschöne Schlieren. Ne, so wollten wir das nicht.

a_Sommerpost_21_20

In Social Media wurde immer wieder geunkt, ob ich das dieses Mal ohne mein geliebtes NEON hinbekomme… Ha, was soll ich euch sagen: NEIN. Schließlich fand ich neonfarbenes Kopierpapier, welches sich aber nicht gut aufweichte. So entstand die Idee, es einfach als Konfetti hinzuzufügen und nicht so fein zu pürieren. So gefiel uns das sehr gut. Mit den Grundtönen in Hellblau, Mintgrün, Eierschalengelb und Zartrosa entstand so unsere Konfettieiskollektion 2021.

Blueberry Summerhills
Strawberry Fields
Vanilla Sky Confettilove

Sparkling Lemonade

b_Sommerpost_21_7
Ein zarter Regenbogen voller Sommerschöpfung

Das Umschlagpapier und die Banderolen gestaltete ich auf Packpapier. Ich mag die Rauheit und derbe Oberfläche im Kontrast zu meinen Farbexplosionen. Außerdem ist es sehr haltbar und stabil genug, dass die Umschläge nicht durchweichen oder auf der Reise zerfleddern.

Da ich beim Papierschöpfen etwas eskaliert bin, gab es noch jede Menge Tauschpöste . Schließlich wurden 20 Umschläge mit Konfettipapier verschickt und natürlich bekam ich genau so viele auch zurück gesendet.

f_Sommerpost_21_5
Mein Sommerpostpaket

Was aus den ganzen Papieren werden soll, da bin ich mir noch nicht sicher… Binden lassen sie sich nicht so optimal, zerschneiden sind sie mir zu schade. Vorerst werde ich sie einfach streicheln und immer wieder anschauen. So unterschiedlich ist die Haptik, die Oberfläche und Farbauswahl geworden.

Mein herzlicher Dank geht an Michaela Müller und Tabea Heinicker vom POST-KUNST-WERK-BLOG. Die Aufgaben fordern mich immer wieder aufs Neue. Techniken, die ich noch nie ausprobiert habe erweitern meinen künstlerischen Horizont. Menschen und Verbindungen aus der virtuellen Welt verweben sich immer mehr im realen Leben. Interessen werden geteilt, gegenseitig Tipps und Hilfestellung gegeben. Die Post-Kunst-Fan-Gemeinde ist eine tolle Gemeinschaft. Die Pöste zu erhalten und zu versenden machen mir so viel Freude. Danke.

Eure Tanja

Sommerpost 2021 – eine Schöpfung
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Sommerpost 2021 – eine Schöpfung

  • 2021-09-30 um 6:38
    Permalink

    Danke für diesen tollen Sommerpost-Bericht, wie schön, dass du unsere Community mit so viel bunten Ideen bereicherst und immer so wunderbar eskalierst.
    Wünsche dir einen bunten Tag
    Michaela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.