Mittwochsmix – kugelrund + karg – ein missglückter Versuch

Kugelrunde Seifenblasenträume - platzen!

Der November ist wie immer pickepackevoll. Karg ist meine freie Kreativzeit und die muss gut eingeteilt werden. Ich bin bereits am 03.Dezember mit meiner Adventspost dran. Da heißt es sich sputen. Aber davon wird heute noch nix verraten.

Blubberblasenversuche
Blaues Geblubber

Das Thema des November Mittwochsmix kugelig war irgendwie kreisig… da wollte ich weg davon. Blasen sind auch Kugeln, dachte ich. Diese Blubbertechnik mit Farbe und Spüli wollte ich schon lange ausprobieren. Die Vermischung mit Acrylfarbe wurde in einschlägigen YouTube Videos nicht empfohlen, da die Pigmente nicht dicht genug sind, wenn man Wasser hinzugeben muss.

Blasenhaufen
Spüli, Tusche, Wasser und Trinkhalme

Also bin ich der Empfehlung gefolgt „flüssige Farben“ zu verwenden, die hochpigmentiert sind. Tusche gibt es bei mir genug, und da diese wasserfest auftrocknen, kann ich vielleicht noch darüber zeichnen. Mal sehen.

kugelig aber wenig karg

Vielleicht könnt ihr es noch erahnen. Der Hintergrund des Papieres war wirklich mal karg gestaltet. Wenig Farbauftrag, helle Farbtöne in Grau, Hellblau, Gesso und Gelb.

Fischblasen? Blasenfische?
Kugelwolken

Blieb aber nicht so. Graue Blasen wollte ich keine machen. Das wird mir zu trist und zu öde. Der November ist grau genug. Da brauch ich schon ein bisschen Farbe. Wer mich aber kennt, der weiß, dass die jetzige Variante auch noch ganz schön karg ist. Die Definition von karg bedeutet ja auch: „nicht üppig, nicht reichlich, schmucklos ohne jeden äußeren Aufwand“. So viel Aufwand war es ja nun auch nicht. Oder?

Seite 1 + 2

Die Anleitung, erst ganz viele Blasen in einen Becher zu blubbern und dann das Papier darüber zu ziehen, ergab leider nicht so schöne Effekte. War eher eine schmieriger Farbhaufen. Also fing ich an, einzelne Blasen mit dem Trinkhalm auf dem Papier abzusetzen. Besonders schön wird es, wenn zwei verschieden farbige Blasen aufeinandertreffen und dann platzen. Das gefällt mir sehr gut. Und es hat etwas meditatives. OHM! Mach mal langsam, sonst platzt es nämlich schon in der Luft bevor die Farbblase das Papier berührt.

sanftes Pusten
Puff! Geplatzt!

Also dann, lasst uns durchblättern:

was mal karg war - wird kugelig

Ich habe mich mal wieder für die „schnell und schlampig“ Variante des Buchbindens entschieden. Papiere auf 15cm Höhe zugeschnitten, alle als Leporello gefaltet und aneinander geklebt.

Oopsi! Zu viel wird auch nix.
Blasen und Kreise vertragen sich gut.

Anschließend die Doppelseiten auf der Rückseite mit Klebestift eingeschmiert und zusammengeklebt. Einen etwas stabileren Karton hatte ich gleich mitgestaltet, den konnte ich als Umschlag verwenden. Vielleicht kommt noch ein kugeliger Knopf dran.

kugelrundes gelb-blaues Geblubber auf Papier

Nächste Woche ist bereits mit Postkunst und Familienfesten verplant, daher wird mein Monatsheft wohl so bleiben und ich freue mich auf den CarvedDecember. Der wird traditionell in das Mittwochsmixheft integriert. Bin schon auf die Kombinationen gespannt.

Bis dann

Eure Tanja

Leporello zum Monatsbüchlein geklebt.
wenige, größere Blasen kugeln besser
Mittwochsmix – kugelrund + karg – ein missglückter Versuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: