Mittwochsmix 01/24 – Artjournal trifft Paperanimator

Mittwochsmix Zukunft - Januarfarben Weiß + Silber

Heute ist schon der 2.Mittwoch im Januar und mein Artjournal wächst langsam. Zuerst habe ich meine Restekisten durchsucht und aus vielen farblich ähnlichen weißen und silberfarbenen Papieren ein großes Patchworkpapier zusammengeklebt. Wie wir es bei Kristina im OnlineAtelier gelernt haben.

Weiße und silbrige Restpapiere

Für meine Buchseiten habe ich mit Absicht das Format 17,5 x 17,5 cm gewählt. So werde ich gezwungen, Papiere, die A3 groß sind, mit Reststücken zu ergänzen, um eine Breite von 35 cm zu erreichen. So ergibt sich gleich ein natürlicher Mix in meinen Büchern. Die Buchseitendeckel sind 18 x 18 cm, diese habe ich bereits für das ganze Jahr zugeschnitten.

Patchworkseite 1
Fische und Künstler

Mein Patchworkbogen war schließlich doch so ergiebig, dass ich gar nicht alle Seiten benötige. Aber umso besser, so habe ich einen Stapel Buchseiten als Vorrat. Diese kann ich ja noch farblich passend einfärben für die folgenden Monate. 

Das Einbandpapier wurde bestempelt und schabloniert. Sterne und Fische sind immer eine gute Wahl. Mit der Bindung möchte ich noch warten, bis der Monat zu Ende ist. Im Moment sind die 3 Lagen nur mit Gummibändern eingeheftet. So kann ich an mehreren Seiten gleichzeitig arbeiten oder mich auch noch in der Reihenfolge umentscheiden.

Briefmarke 01/24 - nur eine Linie
Briefmarke 02/24 - Buchstabe
Briefmarke 02/24 - Buchstabe

Das #JahrderBriefmarke hat auch schon begonnen und die Seiten füllen sich mit Proben, oder auch schon fertigen Briefmarken. Die Buchstaben müssen noch besser werden… aber einfach loslegen…. das wird noch….

Läusekämme Farbkreis

Endlich habe ich auch einen – was heißt hier einen???? – Läusekamm gefunden, wie ihn Tabea für die Strukturen ihrer Hintergründe verwendet. Manchmal sind Großpackungen einfach um ein vieles rentabler als Einzelstücke… und da ich immer zwischen 6-10 Kinder in einem Kurs habe….

kann es ruhig ein bisschen mehr sein…

ich hoffe nur, sie streiten sich nicht um die pinken Kämme ???

Artjournal und Paperanimator

Heute startet offiziell der OnlineKurs des Paperanimators von Claudia Huboi. Als Gründungsmitglied durfte ich schon in der Rohfassung der Seite am Kurs teilnehmen. Juhu. So viele tolle Möglichkeiten. Ein paar Animationen habe ich schon ausprobiert. Einfach mal Seiten im Artjournal fotografieren und als Hintergrund für die Animation verwenden ist schon toll. Wer allerdings meine Farbwelt kennt, der weiß, dass es hier schon sehr knallig zugeht und mit kräftigen Farben gearbeitet wird.

Tinte und Tusche - Test
Blau ist nicht gleich Blau

Die bunten Hintergründe sind auch mir etwas zuviel, daher habe ich mich auf etwas dezentere Farben fokussiert, welche auch in mein Januarbuch passen. Und so kam zu meiner Weiß – Silber – Farbwelt noch BlauTürkis dazu. Ich hatte da so eine Farbe im Kopf. Früher gab es neben der üblichen blauen Schultinte, welche ja wasserlöslich ist, noch so Brilliant-Blau Farbtöne. Allerdings konnte ich diese nicht mehr zu kaufen finden. Vielleicht gibt es auch die Marke nicht mehr. Diese waren nämlich eher wie Tusche und man konnte sie auch nicht mit dem Tintenkiller löschen… 

Übungen für Elemente und Hintergründe für den Paperanimator

Da ich im neuen Jahr so oder so  zum Kunstgroßhandel musste, habe ich mir kurzerhand verschieden Tuschegläschen in Blautönen mitgenommen. Blue Mare… hört sich das nicht toll an? Das musste doch zu Wellen verarbeitet werden….

Sternenkinder
Wellenreiter

Für meine zukünftigen Papieranimationen benötigen ich noch Ausstattungselemente. Accessoires sozusagen…. Auf Papierrresten scribble ich so vor mich hin. Probiere Figuren und Tiere aus, übe gerade Linien mit dem Tuschefeder und dem Pinsel zu ziehen…. das ist noch nix Fertiges, noch nix Tolles…. sondern ein Anfang. In den Pfau Egon habe ich mich schon ein bisschen verliebt.

Wolkenreise
Strichübungen

Uns so sammeln sich in meiner Pappkiste: Fernsehzimmer, Fische, Pfau und demnächst auch Quallen und Sternenkinder….

Figurenkiste

Die fertigen Animationen werde ich nur auf Instagram zeigen, es lohnt sich also, ab und zu dort reinzuschauen. Und überhaupt kann ich den Kurs von Claudia wärmstens empfehlen.

Aber Achtung Warnhinweis: Suchtgefahr….

#WerbungausÜberzeugung #allesselbstbezahlt

Arbeitschaos

Klebstofftests

Eigentlich wollte ich ja mal einen kürzeren Blogpost schreiben… und dann fällt mir noch das ein und dies ein… und und und … zum Beispiel der aktuelle Stand meines Klebstofftests.

dass zum Zwecke Wasser fließe...
Fisch-Kleister ohne Fisch

Um Kosten zu sparen und alternativen zu den fertigen Klebern zu finden, habe ich einige Produkte in meiner Werkstatt ausprobiert. Der Kleber fest oder flüssig von Coccoina ist toll, aber für meine Kinderkurse viel zu hochpreisig. So zum Vergleich: 50ml kosten 4,00 € und im letzten Kurse wurden fast 500 ml Bastelkleber am Tag verarbeitet….

Der sogenannte Fisch-Kleister von Blancol besteht auch aus Stärke – also nix mit Fisch…- die 450gr Packung kostet ca. 7,00 € und ist sehr ergiebig. Er lässt sich gut verarbeiten und wellt das Papier nicht so stark. Kleine Mengen lassen sich auch gut anrühren. Er wird fast etwas geléeartig. Leider ist die angerührte Menge nicht so lange haltbar…. der Rest von November war nach 4 Woche umgekippt. Da hält der Haushaltstapetenkleister länger… Als nur anrühren, was man im Moment benötigt.

Cléopâtre - Maisstärkekleber
Stärkesammlung aus dem Asialaden

Den fertig angerührten Kleber von Cléopâtre verwende ich sehr gerne für die Patchworkpapiere und für Collagen. Er ist nicht so teuer und es gibt ihn auch in größeren Gebinden… ich schütte eine kleine Menge in eine  Schale und verwende den Kleber mit einem Pinsel.

Für weitere Experimente war ich im Asialaden. Wir haben einen riesigen Store auf der Königstraße. Dort gibt es eine große Auswahl an Stärke und Mehlen…. leider keine Reisstärke… im Verhältnis ist diese auch sehr teuer… wenn man bedenkt, dass ca. 400 gr Maisstärke oder TapiokaStärke 1,79€ kosten und 200 gr Reisstärke über 8,00€…. zum Kochen natürlich viel zu hochpreisig…. Jetzt versuche ich es mit Reismehl, das wird auch gehen… Der Kleber wird halt statt transparent zu sein – Weißanteile haben. Und die Konzentration ist nicht so stark wie bei der Reisstärke…. wir werden sehen….

Eure Tanja

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 45 anderen Abonnenten an
Mittwochsmix 01/24 – Artjournal trifft Paperanimator
Markiert in:     

7 Gedanken zu „Mittwochsmix 01/24 – Artjournal trifft Paperanimator

  • 2024-01-13 um 7:24 Uhr
    Permalink

    da hast du dir ja viel vorgenommen, aber wie ich dich kenne, schaffst du das auch alles. das briefmarkenjahr ist auch so toll, dass man da einfach mitmachen muss!
    die läusekammparade ist klasse. ich hab immer noch keinen, muss unbedingt mal ein einer drogerie gucken, so viele schöne bunte wie du für deine kurse brauch ich ja nicht.
    liebe grüße von mano

  • 2024-01-11 um 19:36 Uhr
    Permalink

    So viele Infos! Ganz lieben Dank.
    Ich bin gespannnt, wie es mit deinem Artjournal weiter geht.
    Die Idee mit dem Patchworkpapier werde ich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Katrin

  • 2024-01-11 um 13:34 Uhr
    Permalink

    Liebe Tanja,
    Himmel, herrje. Ich suche in diesem Jahr noch die Richtung und Du hast schon ein ganzes Buch fertig. Äh! Hammer, wie viel Output Du hast. Um die Läusekämme beneide ich Dich, ich habe immer noch keinen gefunden. Aber es eilt auch nicht, gerade stehen andere Sachen an.
    Ich bin gespannt, wie es mit Deinen ArtJournals und den Briefmarken und den Animationen weitergeht und freue mich auf Deine Werke!
    Liebe Grüße,
    Maike

  • 2024-01-10 um 17:01 Uhr
    Permalink

    Liebe Tanja

    Wow! So viele Einblicke in deine kreativen Felder! Also Handschrift-Briefmarken sind ganz was feines! Und hui, hast du eine krasse Läusekamm-Sammlung! Ich bin gespannt auf die Effekte, die die drauf haben! Zeig mal 🙂

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Kreativität, dass sie sich entfaltet über die nächsten Monate!

    Ganz liebe Grüße von Tabea

  • 2024-01-10 um 16:41 Uhr
    Permalink

    Hallo Tanja, Quink Tinte von Parker ist auch ein tolles Blau. Es gibt sie ebenfalls in Schwarz. Ich mag es, deine bunte Welt zu lesen. Danke fürs teilhaben lassen! Lieben winterlichblauen Gruß, Ute

  • 2024-01-10 um 7:37 Uhr
    Permalink

    Liebe Tanja, das ist ja ein üppiger Jahresstart bei dir, so viele Themen und Projekte! Ich freue mich über deine überbordende Begeisterung und die vielen Themen, die sich dabei verbinden. Dein Buchformat ist ja ganz schön groß, das muss erstmal gefüllt werden, gute Idee, vorübergehend das Gummiband zu nutzen und dann erst am Ende des Monats zu heften, das merke ich mir.
    Ganz viel Freude beim Läusekämmen im blauen bewegten Wellenmeer und einen schönen Mittwoch.
    Michaela

  • 2024-01-10 um 6:25 Uhr
    Permalink

    Hallo du liebe Tanja, was freue ich mich über deine Trickfilm-Freude! Ja, und es kam, wie es kommen musste: Da ist sie, deine erste Trickfilm-Kiste, das kenne ich gut …. Und weißt du, was ich letztlich entdeckt habe? Es gibt auch hellgraue Füller-Tinten-Patronen und neongelbe, von Kaweco … passen in jeden Füller … die hellgraue nutze ich gerade viel zum Schreiben (normalerweise ist Grau nicht sooo meine Farbe, aber bei der Schrift gefällts mir echt gut). Doch als Material-Expertin kennst du sie vielleicht schon … Und klar: Blue Mare hätte ich auf jeden Fall auch erstanden. Funktioniert bestimmt auch für die anstehende Trickfilm-All-Expedition.
    Herzlich & und bis heute Abend

    Claudia

    PS: Bin gespannt auf deine Qualle, hat viele bewegliche Arme ,-))

Kommentare sind geschlossen.

Entdecke mehr von Farbschneiderei - Tanja Götz

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen